Seite drucken   Sitemap   Zum Kontaktformular   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Netzwerk Aktuelles Neugründung einer Gruppe für Eltern von Kindern mit einer Behinderung  · 

Neugründung einer Gruppe für Eltern von Kindern mit einer Behinderung

Ochtrup. Anna kam 2013 zur Welt und ihre Eltern freuten sich sehr über die Geburt ihres ersten Kindes. Im Laufe des ersten Lebensjahres fiel ihnen auf, dass mit Anna etwas anders war: Sie schien viele Dinge langsamer und später zu lernen. Die Ärzte beruhigten die Eltern – das würde sich schon geben und sei ganz normal. Als immer deutlicher wurde, dass Anna sich anders als andere Kinder in ihrem Alter verhielt und entwickelte, wurde der Druck für die Eltern immer höher, doch niemand konnte ihnen so richtig helfen. Erst nach zwei Jahren stand dann doch eine Diagnose fest, die vieles veränderte. Anna hat einen seltenen genetischen Defekt, der in ihrem Fall einher geht mit autistischen Zügen, einer verzögerten Sprachentwicklung, einem geringen Schmerzempfinden, Hyperaktivität und einem niedrigen Muskeltonus.

Annas Mutter Stefanie fiel erst einmal in ein tiefes Loch: Einerseits hatte sie jetzt Gewissheit, andererseits erforderten die weiten Wege zu Therapien und Ärzten und der Alltag mit Anna so viel Kraft, dass am Ende für sie selbst kaum noch Energie übrig blieb.
Stefanie will sich aber nicht selbst vergessen, sie möchte gerne wieder ein weitgehend normales Leben führen. Sie würde sich sehr freuen, auf andere Eltern in einer ähnlichen Situation zu treffen. Eltern, die das Gefühl der Überforderung kennen, die sich gerne über die Herausforderungen in der Erziehung austauschen möchten, aber auch über die schönen Seiten im Leben mit ihren besonderen Kindern.

In Ochtrup soll deshalb eine Selbsthilfegruppe für Eltern von Kindern mit einer Behinderung gegründet werden. Sie wendet sich an alle, die sich im Rahmen dieser Gruppe über die Belastung und die Schwierigkeiten im Alltag, aber auch über die Erfolge und schönen Erlebnisse austauschen möchten. Eine Gruppe kann deutlich machen, dass man mit seinen Erfahrungen nicht alleine ist und kann durch den Austausch neue und vielleicht ungewohnte Perspektiven aufzeigen.
Eltern, die sich für diese Gruppe interessieren, können sich an das Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt, Telefon 02572-9601684 oder Mail netzwerk-steinfurt@paritaet-nrw.org wenden, das die Gruppengründung unterstützt. Alle Anfragen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

 



 
top