Seite drucken   Sitemap   Zum Kontaktformular   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Netzwerk Aktuelles Gründung einer Selbsthilfegruppe für Borderline-Betroffene  · 

Gründung einer Selbsthilfegruppe für Borderline-Betroffene

Ibbenbüren. Eine Borderline-Persönlichkeitsstörung ist eine ständige Gratwanderung entlang von Grenzen, die sich immer wieder verschieben. Durch die emotionale Instabilität kommt es zu starken Stimmungsschwankungen, wobei bestimmte Gefühle nicht mehr richtig zugeordnet werden können. Angehörige und Freunde tun sich schwer damit, die Erkrankung zu verstehen. Es gibt komplexe und individuell sehr unterschiedliche Therapiemöglichkeiten, hier können Betroffene lernen, mit belastenden Situationen und Druck besser umzugehen.
 
In Ibbenbüren soll jetzt eine neue Selbsthilfegruppe für Borderliner/-innen ab 25 Jahre gegründet werden, die einen eigenverantwortlichen Umgang mit sich selbst und den Schwierigkeiten einer Borderline-Erkrankung gefunden haben. Akzeptanz und Toleranz bilden die Grundlage für einen respektvollen Umgang miteinander. Die Gruppe kann kein Therapieersatz sein, sondern eine sinnvolle zusätzliche Unterstützung. Ziel ist eine eigenverantwortliche, überschaubare Gruppe in der sich jede/r Betroffene "sicher" fühlen kann.

Betroffene, die sich für diese Gruppe interessieren, können sich für den Erstkontakt und die Anmeldung an das Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt, Telefon 0 25 72 –
9 60 16 84 wenden, das diese Gruppengründung unterstützt. Anfragen werden selbstverständlich absolut vertraulich behandelt.

18.04.17

 



 
top